VIPER REXUS

Wissenschaftliche Ziele

Hast du jemals in den Nachthimmel geschaut, die Sterne beobachtet und dich gefragt, ob es noch anderes Leben als unseres gibt? Wie würden solche Wesen aussehen? Wie würden wir kommunizieren?

Das sind einige der Fragen, die Astronomen und Forscher schon lange versuchen zu beantworten. Bis jetzt ohne Erfolg…

Doch es gibt gute Chancen, Spuren von extraterrestrischem Leben in unserem Sonnensystem zu finden. Enceladus, ein Mond von Saturn, besteht auf der Oberfläche vollkommen aus Eis. Unter seinem Eispanzer vermutet man einen Ozean aus Wasser, in welchem man Leben am wahrscheinlichsten wiederfindet. Bei einem Vorbeiflug von Cassini konnte man Geysire erkennen. Mithilfe von Spektralaufnahmen hat man bewiesen, dass das abgestoßene Produkt in der Tat Wassereis war, welches durch Kernwärme erhitzt und als Dampf ausgestoßen wurde. Desweiteren wurden mit dem Neutral-Mass-Spectrometer der Cassini Sonde noch weitere, organische Materialien entdeckt.

Das Problem ist hier jedoch nicht, Enceladus zu erreichen, wie bereits mehrere Missionen gezeigt haben: Das bekannteste Beispiel ist die Huygens Mission, wo die kleine Sonde sich von Cassini trennte und eine sanfte Landung auf dem Saturnmond Titan hingelegte.

Man muss eine Kilometer-dicke Schicht an Eis passieren um an das Wasser zu gelangen. Die populärste Lösung für dieses Problem: Eine Schmelz-Sonde. Diese würde sich dann von der Oberfläche aus gelenkt durch den Eispanzer schmelzen können. Hierfür hat die FH Aachen bereits den IceMole entwickelt und erprobt, welcher sich nicht nur durch Eis schmelzen kann, sondern sich auch entgegengesetzt der Schwerkraft durch das Eis bewegen kann. Doch dem Vorhaben liegen noch eine Menge weitere Steine im Weg. Beispielsweise gibt es noch kein Experiment, welches das Einschmelzen eines Heizkörpers in Wassereis bei Vakuum und Schwerelosigkeit vorgenommen hat. Das Projekt EnEx-DiMIce beschäftigt sich mit Simulationen unter diesen Bedingungen.

Hier kommen wir ins Spiel. Mit der Erfahrung des IceMole Projekts arbeiten wir daran, einen Beitrag für eine zukünftige Mission nach Enceladus zu leisten.

 

Cassini, Saturn and Enceladus | Quelle: Flickr, Kevin Gill

Enceladus | Quelle: Flickr, Stuart Rankin

 

Team Science

    Fabian Baader

    Science (Leader)

    degree:              Aerospace Engineering M.Sc.
    focus:                aerospace technology

        Kai Schüller

        Thermal Control (Leader), Science

        degree:              Aerospace Engineering M.Sc.
        focus:                spaceflight, numerical modelling

          Eric Tiede

          Science

          target degree:  Aeronautical Engineering B.Eng.
          focus:                spaceflight technology